Dann habe ich den Winter doch noch gefunden - Rodeln am Hohen Sattel (Leutasch)

Nachdem ich ja vor kurzem darüber lamentiert habe, dass der Winter nicht so richtig will und ich eigentlich schon wieder auf den Frühling warte, habe ich mich am Wochenende aufgemacht und den Winter gesucht. Denn ganz ehrlich Mitte Februar da darf es schon noch etwas Schnee und Winterlandschaft sein. Also mußte er her, der Winter und ich habe ihn tatsächlich auch gefunden.



Auf der Suche nach dem Winter

Denn wenn der Schnee nicht ins Tal kommt, dann fahre ich eben rauf - da ist es sowieso viel schöner und genieße bei perfektem Sonnenschein und blauen Himmel mein etwas zu warmes Wintermärchen. Aber ich will nicht jammern, denn der Schnee war wieder erwarten gar nicht so sulzig und die Abfahrt ging sogar bis fast zum Auto. Genau, denn ich war rodeln und zwar in der Leutasch, das ist um die Ecke von Seefeld und nicht weit entfernt von Mittenwald. Dort liegt eigentlich immer Schnee (auch dann wenn ihn schon keiner mehr sehen kann) und die Rodelbahn zum Hohen Sattel liegt auch eher in einer Senke, so dass sich dort der Schnee eigentlich recht lange hält.

Schwungvoll und rasant - die Rodelbahn am Hohen Sattel

Die Rodelbahn mag ich eigentlich ganz gerne, denn meist ist es hier nicht so voll. Es fehlt die Hütte oben und die Bahn ist auch eher steiler und nicht so kurvenreich. Doch für die relative Ruhe auf der Bahn und oben am Rastplatz nehme ich das gerne in Kauf. Der Aufstieg dauert eine gute Stunde und verläuft um diese Jahreszeit schon über weite Teile in der Sonne. Dadurch wurde mir schnell warm, eigentlich zu warm, aber gut, Rodeln macht einfach bei Sonne mehr Spaß und so freute ich mich schon beim Aufstieg auf das Picknick oben.



Wintermärchen in der Leutasch

Dennoch war ich wirklich erstaunt, wie viel Schnee dort oben lag und wäre es etwas kälter gewesen, dann wäre es wirklich der perfekte Wintertag gewesen. Denn Bäume und Sträucher waren unter einer dicken Schneeschicht vergraben und ich stand tatsächlich bis zu den Knien im Schnee. Also stapfte ich nach oben und konnte nochmal ausgiebig den Winter genießen. Gut oben angekommen, merkte ich, dass an diesem Tag noch mehr Rodler die Idee mit dem Hohen Sattel hatten, aber zum Glück ist oben so viel Platz, dass sich immer ein ruhiges Plätzchen findet.

Und ich suche weiter..

Die Abfahrt war dann wirklich schnell, aber weder eisig noch sulzig, sondern einfach eine perfekte Unterlage mit maximalen Rodelvergnügen. Und so kam ich versöhnt, gut gelaunt und irgendwie euphorisch unten am Parkplatz an. Es gibt also auch in Nordtirol, den Winter, er versteckt sich nur ein wenig und hat sich im Tal schon vom Frühling verdrängen lassen. Ich bin nun jedenfalls ehrgeizig und werde mich nächstes Wochenende wieder auf die Suche nach dem Winter machen, denn einmal rodeln geht noch, oder?


Kommentare:

  1. Manchmal sind es eben doch die einfachen Dinge, die großen Spaß bereiten :)

    Bist du denn nochmal fündig geworden, bei deiner Wintersuche? Oder kehrst du zur selben Stelle zum Rodeln zurück? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      Ich war danach noch im Pitztal und da lag fast noch mehr Schnee. ZUm Glück wußte das scheinbar keiner, denn dort war es wirklich sehr leer. :-)

      lg
      Almut

      Löschen
  2. Super Bilder! Scheint als hätte dir das Rodeln echt Spaß gemacht in dem Skigebiet. (: In den Skiferien geh ich zwar meistens Skifahren oder Snowboarding, aber Schlitteln ist zur Abwechslung einfach klasse. (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marius, die Rodelbahn ist wirklich schön. Wobei in einem Skigebiet liegt der Hohe Sattel nicht direkt. Vom Parkplatz aus geht auch eine Langlaufloipe los aber ein richtiges Skigebiet ist etwas weiter weg-
      Viele Grüße

      Almut

      Löschen