Die Greenline bei outdoorshop.de - nachhaltige, ökologische und faire Outdoorprodukte

Immer wieder habe ich in der Vergangenheit beim Gipfelblick Produkte vorgestellt, die in meinen Augen besonders nachhaltig sind oder die mir aufgrund ihrer Produktionsweise aufgefallen sind. Heute möchte ich einen Online-Versender vorstellen, der sich ebenfalls intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit und ökologische Produktionsweisen in der Outdoorbranche beschäftigt. Der Outdoorshop.de mit Firmensitz in Freiburg, hat zu diesem Zweck geeignete Produkte in der Kategorie „Greenline“ in seinem Onlineshop zusammen gestellt.

Greenline – nachhaltig und ökologisch

Die Gesichter hinter Outdoorshop.de: Denise ist Produktmanagerin
In der „Greenline“ befinden sich Produkte, die in der Meinung der Mitarbeiter besondere Kriterien erfüllen. Dazu gehören unter anderem eine nachhaltige Produktion, der Einsatz von recycelten Stoffen, faire Arbeitsbedingungen, kurze Transportwege und die Lebensdauer eines Produktes. Bei jedem Produkt wird ausführlich erklärt, warum es diese Kriterien erfüllt.
Da ich diese Idee gut finde, habe ich mich mit dem Outdoorshop.de mal etwas ausführlicher unterhalten, um mehr über die „Greenline“ zu erfahren.

Gipfelblick: Wie entstand der Gedanke „Greenline“ Produkte in einer extra Kategorie anzubieten?
Outdoorshop.de:
Wir diskutieren die Themen Nachhaltigkeit, Ökologischer Footprint, Umweltverträglichkeit, Produktionsstätten und Arbeitsbedingungen schon seit langem in unserem Unternehmen. Hier in Freiburg, wo ja auch unsere drei Ladengeschäfte sind, sind diese Themen natürlich auch bei unserer Kundschaft relevant. Dadurch achten wir schon länger darauf, wo die Produkte, die wir einkaufen, hergestellt werden, wie sie gemacht werden, welchen okölogischen Footprint sie haben. Das diskutieren wir auch mit unseren Lieferanten und verzichten teilweise bewusst auf Produkte, die wir vielleicht von einem anderen Hersteller mit einem besseren Nachhaltigkeitskonzept bekommen können.
Um das auch in unserem Onlineshop abbilden zu können haben wir beim Relaunch unseres Shops in 2011 die Greenline eingeführt, in der wir nur die besten Alternativen in den jeweiligen Kategorien anbieten, die unsere Kriterien erfüllen.

Guido ist Leiter des Kundenservice, Quelle: alle outdoorshop.de
Gipfelblick: Welche Voraussetzungen müssen Produkte erfüllen, um bei Ihnen in die „Greenline“ aufgenommen zu werden?
Outdoorshop.de:
Das ist unterschiedlich. Es gibt einen subjektiven Fragenkatalog, den wir anwenden. Darin sind folgende Punkte enthalten:
- Verwendung von Materialien, die entweder wiederverwertet werden können oder aus der Wiederverwertung kommen
- Verwendung von ökologisch unbedenklichen Materialien, die in natürlichen Prozessen abgebaut werden können
- Verwendung extrem robuster und haltbarer Materialien, die durch ihre lange Haltbarkeit und Benutzbarkeit den Kauf neuer Produkte unnötig machen
- Berücksichtigung kurzer Transportwege durch die Herstellung in Europa
- Produktion in Europa unter fairen Arbeitsbedingungen
- Berücksichtigung der Arbeitsbedingungen in den Herstellungsbetrieben

Wir schauen nun, welche Produkte ein einem bestimmten Segment Kriterien unserer Greenline erfüllen. Bei einer Hardshell wird das sicher keine Jacke mit einer Gore-Membran sein. Aber sicher eine
Klättermusen, die ohne PTFE-Membran auskommt, eine PFOA-freie Imprägnierung hat und bei der der Hersteller sehr große Anstrengungen in Sachen Nachhaltigkeit unternimmt.
Bei Fahrradtaschen ist es auf jeden eine Ortlieb, die zwar aus nicht recycelten Kunststoff hergestellt wird, dafür aber eine extrem lange Lebensdauer hat und in Deutschland hergestellt wird, was kurze Transportwege und gute Arbeitsbedingungen sicherstellt.
Im Bergsportbereich sieht es per se schlechter aus, da viele Produkte aus Aluminium hergestellt werden, was sicher kein ökologisch sehr vorteilhaftes Material ist. Trotzdem bieten wir auch hier Produkte an, zum Beispiel einen Eispickel von Grivel, der zwar aus Aluminium gefertigt wird, aber in Italien hergestellt wird. Zudem hat Grivel das komplette Dach seiner Fabrik in Aosta mit Solarzellen eingedeckt und erzeugt so den Strom für die Produktion. das sind 7000m2, die über 500.000 Watt jährlich produzieren. Solche Dinge sind auch wichtig und fließen in die Auswahl mit ein. 

Martin, der Geschäftsführer, draußen unterwegs
Gipfelblick: Verlassen Sie sich dabei auf Angaben der Hersteller oder überprüfen Sie diese noch einmal?
Outdoorshop.de
: Wir verlassen uns nicht blind auf die Angaben der Hersteller. Bei vielen Öko-Labels weiß man ja auch, dass man da genauer hinschauen muss. Bluesign zum Beispiel ist eine nette Sache, aber auch eine Gore-Jacke kann bluesign zertifiziert sein. Wobei man auch sagen muss, dass Produkte mit einer Gore-Membran in der Regel sehr lange haltbar sind und die Membran wirklich sehr zuverlässig. was ja auch wieder Vorteile hat. Wir diskutieren das wie gesagt mit unseren Partnern und dadurch findet man auch oft heraus, was wirklich hinter einem Produkt steckt. 

Stefan ist ebenfalls Produktmanager bei outdoorshop.de
Gipfelblick: Werden diese Produkte vom Käufer angenommen? Sind Kunden Ihrer Meinung nach, bereit für Artikel der Greenline unter Umständen mehr zu bezahlen, als für ein vergleichbares Produkt aus dem restlichen Sortiment?
Outdoorshop.de
: Wer sich dafür interessiert beschäftigt sich auf jeden Fall länger damit. Das merken wir auch in der Beratungsintensität. Kunden, die sich explizit für Greenline-Produkte interessieren fragen sehr viel mehr nach und sind kritischer. Diese Kunden sind auch bereit etwas mehr Geld für ein Produkt auszugeben, das nachhaltiger als andere Produkte produziert wurde. Insgesamt bekommen wir sehr viel positives Feedback für unsere Greenline. Man muss aber auch sagen, dass das Produkt am Ende meistens einfach gefallen muss.

Gipfelblick: Was sind die beliebtesten Produkte der Greenline?
Outdoorshop.de
: Da kann man ganz klar sagen, dass es bei Hardshells die Incus Incus Q für Frauen von Haglöfs aus der Haglöfs Recycled Kollektion. Woolpower ist auch ganz stark, wird in Schweden hergestellt, die Wolle wird vernünftig gewonnen und die Sachen sind unkaputtbar.


Der Outdoorshop.de betreibt übrigens auch drei Ladengeschäfte, in denen die Produkte der Greenline ebenfalls erhältlich sind.




 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen