Klettern – bald olympisch?



Bildquelle: OutDoor 2012
Ende Mai entscheidet das Olympische Komitee, welche Spotarten es auf die sogenannte „Short List“ für neue Spotarten schaffen, die ab 2020 dann zu den Spielen zugelassen sind. Der internationale Sportkletterverband (IFSC) bemüht sich neben Karate, Baseball, Softball, Inlineskaten, Wakeboarden, Squash und Wushu (chinesische Kampfsportart) um die Aufnahme in die Liste.

Neuer Schwung für das Sportklettern

Ende September wird dann aus dieser „Short List“ eine Sportart ausgewählt, die zu den Olympischen Spielen 2020 zugelassen ist. Mit der Aufnahme als olympische Disziplin geht es nicht nur um die Attraktivität einer Olympiateilnahme für die Sportler. Natürlich ist mit einer Teilnahme auch die mediale Aufmerksamkeit und Popularität eine ganz andere.

Was meint Ihr? Soll Klettern olympisch werden?

Kommentare:

  1. Olympisch wird, was Geld bringt. Sonst zählt nichts.

    AntwortenLöschen
  2. dann scheint klettern nicht wirklich Geld zu bringen, denn olympisch wird es erstmal nicht.

    AntwortenLöschen