Andy Kirkpatrick - Alpinist aus England

Bildquelle: Montane
Andy Kirkpatrick ist bei uns eher unbekannt, doch zählt er zu Englands bekanntesten Alpinisten. Seine Leistungen sind auch nicht minder beeindruckend. So durchstieg er 18-mal den El Capitan im Yosemite. Davon dreimal solo und einmal in 18 Stunden. Im Winter 2002 kämpfte er sich in 15 Tagen durch eine der schwierigsten Wände der Alpen und Europas, die Dru Westwand. 1000 Meter steiler Fels und Eis. Die Reticent Wall im Yosemite schaffte er - ebenfalls alleine -in zwölf Tagen.

Alpinismus made in UK

Doch bei uns fällt der Name eher selten. Das mag auch damit zusammen hängen, dass sich keine großen Rekorde mit ihm verbinden lassen. „Die Ziele, die ich mir suche, kann man nicht so einfach in Zahlen messen oder als Weltrekorde bezeichnen. Ich klettere letztendlich, weil ich meine eigenen Grenzen ausloten und kennenlernen möchte", so Kirkpatrick. Die Tatsache, dass er bei uns noch nicht so bekannt ist, bzw. seine Leistungen bei uns nicht so wahrgenommen werden, erklärt er sich auch mit der Auswahl seiner Ziele, die häufig nicht so spektakulär sind, wie die seiner Kollegen. “Ich war weder auf dem Mt. Everest, noch habe ich die Pole mit Ski erreicht oder bin einhand um die Welt gesegelt."

Weitere Infos zu Andy Kirkpatrick gibt es auf seiner Homepage

1 Kommentar: