Rückrufaktion für Klettersteigsets

Die Saison hat noch nicht mal angefangen und schon gibt es eine große Rückrufaktion mehrer Hersteller für Klettersteigsets mit Seilbremse. Der Deutsche Alpenverein veröffentlichte heute die Ergebnisse der Sicherheitsforschung.

Klettersteigsets mit Reibungsbremse vom Rückruf betroffen

Betroffen sind Klettersteigsets mit Reibungsbremsen verschiedener Hersteller. Diese können bei einem Sturz im Extremfall reißen. Die Sets sind leicht am Seil das durch eine Metallplatte führt, zu erkennen. (Das linke Set auf dem Bild)

das linke Set ist von der aktuellen Rückrufaktion betroffen.
Quelle: Alpenverein



Modelle des rechten Sets auf dem Bild sind von der Rückrufaktion im August letzten Jahres betroffen und sollten ebenfalls an den Hersteller zurück geschickt werden. Dies betrifft Klettersteigsets mit elastischen Armen und Bandfalldämpfern.

Ebenso weist der Alpenverein darauf hin, dass die Lebensdauer der Klettersteigsets unbedingt beachtet werden sollte und im Zweifel die Ausrüstung auszutauschen ist.

Die Liste aller betroffenen Klettersteigsets befindet sich hier.

Quelle: Alpenverein

1 Kommentar:

  1. Ein guter Tipp! Auf seine Ausrüstung muss man sich im Ernstfall schon verlassen können. Mit 28 Rückrufen bzw. Nicht-Gebrauchs- und Ausmusterungsaufforderungen ist die Liste nicht gerade kurz. Da sollte man schon genau hinsehen und den angebotenen Tausch nutzen oder ein sicheres Klettersteigset verwenden.

    AntwortenLöschen