Nachhaltigkeit in der Outdoorindustrie


Ökologische Produktionsweisen, faire Arbeitsbedingungen, Klimaneutralität oder kurz gesagt Nachhaltigkeit ist auch in der Outdoorindustrie angekommen. Immer mehr Hersteller geben an, wie, wo und vor allem unter welchen Bedingungen sie ihre Produkte herstellen lassen. Von Ökostrom, über gerechte Entlohnung und geregelte Arbeitszeiten, bis hin zu recyceltem Materialien, ist alles dabei. Siegel wie bluesign technologies oder Fair Wear Foundation sind immer häufiger an Outdoorbekleidung zu finden.

Viele Nachhaltigkeitssiegel - viele Fragen

Fast scheint es, wie das Biosiegel im Supermarkt, eine sprunghafte Verbreitung solcher Nachhaltigkeitssiegl zu geben. Das Ergebnis ist nicht selten ein verwirrter Outdoorsportler, der den Überblick leicht verliert. Was ist wirklich ein geschütztes Siegel und welches Nachhaltigkeitskriterium darf sich mehr oder weniger jeder auf die Fahnen schreiben? Welches Unternehmen ist wirklich in diesem Bereich aktiv? Das ist nicht immer leicht zu unterscheiden. Denn wer beim Einkauf auf die Produktionsweise der Produkte achtet, will sich auch auf die Aussagen verlassen können.

Bemühungen vergleichbar machen

Um einen Überblick zu schaffen und den Verbrauchern bei ihrer Wahl zu helfen, führt nun Outdoortest.de regelmäßig einen Nachhaltigkeitscheck durch. Dabei zeigt das Portal nicht nur die einzelnen Initiativen unterschiedlicher Firmen, sondern vergleicht auch auch Aktivitäten. Der Test wird regelmäßig durchgeführt und soll so die Entwicklung zeigen.

Zum Nachhaltigkeitstest bei outdoortest.de


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen