Leki Cressida Trekkingstock - Testbericht

Der Cressida von Leki im Praxistest
In den letzten Jahren ist die Outdoorindustrie vermehrt auf die Idee gekommen, Produkte speziell für Damen anzubieten. So  gibt es Rucksackserien, Schuhe oder Klettergurte, die die Besonderheiten der weiblichen Anatomie berücksichtigen. Inzwischen ist dieser Trend auch bei den Wander-, bzw. Trekkingstöcken angekommen. Bei dem Kauf meiner letzten Wanderstöcke gab es ein solches Angebot noch nicht. Umso gespannter war ich also nun, ob es sich wirklich lohnt Stöcke speziell für Damen zu kaufen. Getestet habe ich den Cressida von Leki.

Leki Cressida - Frauenserien bei Wanderstöcken?

Gleich zu Beginn fällt mir auf, wie leicht der Cressida im Vergleich zu anderen Modellen ist. Dies geht natürlich zum einen auf das verwendete Material zurück. Leki setzt hier sehr leichtes Aluminium ein. Zum anderen liegt es aber auch daran, dass der Cressida nur bis 125cm ausziehbar ist. Andere Modelle haben hier Bereiche bis 145 oder 150 cm. Für einen Damenwanderstock aber eine ausreichende Länge.

Speed-Lock-System von Leki - schnell die richtige Länge einstellen

Das Speed-Lock-System von Leki
Verstellt werden die Stöcke mit dem Speed-Lock-System, das seit ein paar Jahren von Leki bei vielen Modellen eingesetzt wird. Es ist einfach und intuitiv zu bedienen und im Gegenteil zu der vorher üblichen Schraubvariante viel praktischer. Ich kann mir auch vorstellen, dass das Speed-Lock-System im Winter mit Handschuhen seine Vorteile gegenüber der alten Schraubvariante hat.

Ein Griff für kleinere Frauenhände - der Aergo Thermo Compact

Der Aergo Thermo Compact Griff besteht aus Schaumstoff in Korkoptik. Er liegt gut in der Hand, die Schlaufen lassen sich mit wenigen Handgriffen auf die notwendige Länge einstellen. Eigentlich ist der Griff sehr gut, das einzige was mir dennoch fehlt, ist die Verlängerung des Griffes unterhalb der Schlaufen. Gerade bei Querungen im steilen Gelände sind diese Verlängerungen äußerst praktisch. Aber nun gut, auch ohne dieses Extra ist der Cressida ein sehr guter Trekkingstock.

Cressida von Leki - robust und stabil
Der Aergo Thermo Compact Griff

Die Verarbeitung des Cressida ist in der gewohnt guten Qualität von Leki. Auch im maximal ausgezogenen Zustand bei 125cm ist der Stock noch stabil und gibt guten Halt. Das Verstellsystem Speed-Lock ist robust verarbeitet und macht auf mich einen guten Eindruck.
So weit nun zu den Eigenschaften, nun habe ich die Stöcke natürlich noch in der Praxis getestet.

Der Praxistest - lohnen sich Wanderstöcke für Frauen?

Der Cressida nimmt wenig Platz weg
Positiv überrascht war ich, wie klein sich der Cressida zusammen schieben lässt. Im Vergleich zu meinen alten Stöcken, nimmt der Cressida deutlich weniger Platz am Rucksack weg. Auch das Gewicht mit 490 Gramm ist auf der positiven Seite anzumerken. Dennoch liegen die Stöcke gut in der Hand, sind stabil und bieten am Berg guten Halt. Mit dem Speed-Lock-System sind die Stöcke schnell auf die richtige Länge eingestellt, aber auch schnell wieder am Rucksack verstaut. Der Griff liegt auch nach mehreren Stunden noch gut in der Hand und die Schlaufen schauern nicht. Die Länge mit 125 cm reicht wohl für die meisten Frauen aus und bietet dadurch den Vorteil der Gewichtsersparnis.

Fazit: mein Urteil zu den Cressida Stöcken von Leki fällt insgesamt sehr positiv aus. Auch hier macht eine extra Frauenversion durchaus Sinn und bringt Frau viele Vorteile. Dennoch leidet nicht die Verarbeitung oder die Qualität. Positiv finde ich auch, dass Leki kein Blümchen Design für seine Frauenserie ausgesucht hat, sondern beim schlichten weiß gelandet ist.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen