Verdon Pants von Vaude im Test - was muss eine Freizeithose können?

Die Verdon Pants von Vaude lässt sich durch den Kordelzug in der Weite regulieren
Hosen zum Bergsteigen müssen atmungsaktiv sein, beim Klettern ist eher Bewegungsfreiheit angesagt, doch in der Freizeit oder beim Bouldern? Welche Vorzüge sollte eine Hose haben, die sich für viele Freizeitaktivitäten eignet, gleichzeitig aber auch noch schick ist? Diese Frage stellte ich mir, als ich die Verdon Pants von Vaude testete. Ihr Einsatzbereich ist laut Hersteller Klettern, Bouldern, Chillen oder Meditieren und umfasst damit viele Möglichkeiten. Gleich vorne weg, meditiert habe ich nicht. Aber dennoch die Hose ausführlich getestet und ich kann schon mal ein kurzes Fazit geben: Hergeben möchte ich sie nicht mehr.

Verdon Pants von Vaude - Freizeithose mit vielen Einsatzbereichen

Die vorgeformten Knie der Verdon Pants
Der Stoff der Hose, ein Nylon-Baumwollgemisch, fasst sich angenehm an. Der weite Schnitt an den Beinen gibt Bewegungsfreiheit, die vorgeformten Knie sind gerade beim Bouldern sehr praktisch, da die Hose so nie zwickt. Sie sitzt bequem und ist auch bei wärmeren Temperaturen nicht zu dick oder unangenehm zu tragen. An den Beinen befindet sich ein Kordelzug mit dem sich die Länge gut regulieren lässt. Die Beine zum Abkühlen ins Wasser zu hängen, ist mit dieser Hose kein Problem. Auch in der Weite ist die Verdon Pants flexibel. Im Inneren des Hosenbundes verbirgt sich ebenfalls ein Kordelzug.

Für welche Einsatzbereiche ist die Verdon Pants geeignet?

Die Verdon Pants hat sich bei vielen Freizeitaktivitäten sehr bewährt. Egal ob Stadtbummel, kleine Wanderung oder  Bouldern, mit der Hose lässt sich viel unternehmen. Der Stoff ist robust und die Passform sehr gut. Die Taschen bieten Platz für Kleingeld, Taschentuch oder andere Kleinigkeiten. Die einzige Ausnahme, die ich machen würde, wäre Klettern. Dafür ist die Hose meiner Erfahrung nach nicht die Beste. Der Stoff ist nicht wirklich dehnbar und somit wirkt die Verdon Pants von Vaude immer etwas steif und hemmt bei den Bewegungen ein. Eine Tatsache, die mich beim Bouldern nicht stört, doch in manchen Kletterrouten hinderlich sein kann. Wer sich aber dadurch nicht eingeschränkt fühlt, der wird auch im Fels glücklich mit der Hose.

Umweltfreundliche Produktion bei Vaude

Große Taschen hinten für Geldbeutel und Co
Das Familienunternehmen Vaude vom Bodensee setzte schon bei anderen Produktreihen Maßstäbe in Sachen Umweltschutz. Auch die Verdon Pants trägt das Green Shape Logo von Vaude. Produkte mit diesem Kennzeichen sind besonders umweltfreundlich hergestellt. Im Fall der Verdon Pants heißt dies, das Biobaumwolle verwendet und die Hose mit umweltfreundlichen Farben eingefärbt wurde. In der aktuellen Kollektion bei Vaude erfüllen bei der Bekleidung 30 Prozent diesen Standard.

Fazit: eine Hose für viele Gelegenheiten
Vorne beiten die zwei Taschen ebenfalls viel Platz

Die Verdon Pants ist eine vielseitig einsetzbare Hose, die sich sehr gut für die Freizeit eignet. Der Stoff ist angenehm zu tragen und robust. Der Schnitt ist schlicht, aber schön und passt zu vielen Aktivitäten, ohne gleich als Outdoor-Hose aufzufallen.

Positiv: 
  • der Schnitt
  • die Verarbeitung und Herstellung
  • Bequem und angenehm zu tragen
Negativ:
  • zum Klettern etwas zu steifer Stoff 

Weitere Ausrüstung im Test: 

    0 Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen