Smartwool Funktionsunterwäsche im Test - funktionell und vielseitig

Die Wahl der richtigen Kleidung auf einer Bergtour ist wichtig, denn nichts ist schlimmer als ständiges frieren oder ein zu warmer Pullover auf einer sommerlichen Tour. Außerdem ändert sich im Laufe der Tour auch das Bedürfnis an die Kleidung. Im Aufstieg luftig und atmungsaktiv, am Gipfel winddicht und beim Abstieg wärmend: so wären die idealen Eigenschaften. Da dies ein Kleidungsstück alleine nicht leisten kann, hat sich das so genannte Zwiebelprinzip gut bewährt. Kurz zusammen gefasst bedeutet das, eine atmungsaktive Funktionsunterwäsche bildet die Grundlage, eine wärmende Schicht folgt und ein Wind- und Regenschutz bildet den Abschluss. So können die Schichten dem eigenen Bedürfnis immer angepasst werden.

Funktionsunterwäsche von Smartwool im Test


Funktionsunterwäsche von Smartwool im Test
Wichtig beim Zwiebelprinzip ist aber auch, dass die einzelnen Schichten ihre Aufgabe gut erfüllen können. Deswegen ist die Wahl des richtigen Materials wichtig. Aus diesem Grund habe ich auf meinen letzten Touren Funktionsunterwäsche von Smartwool getestet. Das amerikanische Unternehmen begann ursprünglich mit Skisocken und vertreibt inzwischen auch Funktionsunterwäsche, sowie Mützen und Schals. Alle Produkte sind aus Merinowolle gefertigt, so auch die beiden langarmigen T-Shirts meines Tests.

Universell einsetzbare Funktionsunterwäsche

Die beiden getesteten T-Shirts
Im Speziellen habe ich das Women´s Sport NTS Crew Longsleeve (weißes Shirt) und das Women´s Microweight Crew Longsleeve (petrolfarbenes Shirt) getestet. Beide sind laut Hersteller für kalte Wintertage geeignet, extrem leicht und atmungsaktiv. Das Sports NTS-Shirt liegt dabei, durch den Schnitt, näher am Körper an und ist vom Material etwas gröber. Das Microweight dagegen war für mich luftiger geschnitten und fühlte sich auch etwas dünner an. Durch die Flachnähte passen sich beide Shirts sehr gut auf der Haut an und können ohne Probleme unter Pullovern, Fleecejacken oder auch kurzärmeligen Kleidungsstücken getragen werden. Auf meinen Touren habe ich die Funtkionsunterwäsche von Smartwool als wärmende Schicht unter einem kurzärmeligen S-Shirt getragen und war von der Atmungsaktivität sehr überzeugt. Auf den doch noch etwas kühlen oder windigen Touren im Frühjahr oder Herbst bieten beide Shirts Schutz vor dem Auskühlen, sorgen an etwas anstrengenden Passagen aber dennoch nicht für einen Wärmestau. Das Gefühl auf der Tour war immer ein sehr angenehmes und die Merinowolle war gut zu tragen.

Robust und strapazierfähig - Funktionsunterwäsche von Smartwool

Das Women´s Microweight Crew in Petrol
Die Verarbeitung bei Smartwool ist sehr gut. Die Nähte sind stabil und das Material wirkt robust. Auch nach dem Waschen haben beide Shirts ihre Form behalten und zeigen auch keine Tendenz zum Fusseln. Das Material ist mir zudem sehr vorteilhaft aufgefallen, denn Merinowolle ist geruchsneutral. Selbst nach einer anstrengenden Tour hatte ich nicht das Gefühl, dass die Shirts stinken. Für mich ein großer Vorteil gegenüber Produkten aus Synthetikmaterial. Dennoch lassen sich die Produkte von Smartwool bei 40° in der Waschmaschine waschen und müssen nicht im Schonwaschgang gereinigt werden. Gerade bei Sportbekleidung ein wichtiger Aspekt.

Gelungenes Design und Optik bei Smartwool

Beide T-Shirts im Größenvergleich
Von der Optik sehen beide Shirts sehr sportlich aus und haben einen femininen Schnitt. Das Logo von Smartwool ist bei beiden Modellen unten links aufgedruckt, beim Sports NTS zusätzlich noch unterhalb des Ausschnittes. Die Shirts können auch separat getragen werden, da sie nicht wie klassische Unterwäsche aussehen. Beide Modelle sind etwas länger geschnitten und halten deswegen schön warm. Von der Optik her eignen sich beide Modelle nicht nur für die Bergtour, sondern auch für einen Stadtbummel oder den Sonntagsspaziergang.

Fazit - funktionell und universell

Das Logo vom Smartwool am linken Rand
Die Funktionsunterwäsche von Smartwool hat mich auf meinen Touren überzeugt. Sie hält warm, ist aber dennoch atmungsaktiv und vielseitig einsetzbar. Das Material ist angenehm zu tragen und wirkt robust, was für Outdoorbekleidung sehr wichtig ist. Gerade für Mehrtagestouren denke ich, dass beide Modelle sehr gut geeignet sind, da sie geruchsneutral sind, schnell trocknen und wenig wiegen. Auch wenn ich bis jetzt nicht die Möglichkeit hatte, die Shirts im Winter zu testen, kann ich mir vorstellen, dass sie auch dort sehr gute Dienste leisten. Insgesamt gute Qualität, die allerdings, das sollte nicht vergessen werden, auch ihren Preis hat.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen