Neue Biwakschachtel für den Jubiläumsgrat

Acht Bergsteiger finden Platz in der neuen Biwakschachtel. Bildquelle: Hanwag
Seit 1962 steht das alte Not-Biwak auf dem Verbindungsgrat zwischen Zugspitze und Alpspitze. Nun feiert der bayrische Schuh Hersteller Hanwag sein 90-jähriges Firmenjubiläum und stiftet der DAV Sektion München eine neue "Schachtel" für den berühmten Jubiläumsgrat.

Neue Biwakschachtel mit Aussicht auf die Zugspitze

Die Biwakschachtel bietet acht Bergsteigern Platz und Unterschlupf. "Das Grathütterl befindet sich in der Mitte des Jubiläumsgrates. Die Aussicht ist fantastisch. Und man hat noch eine schöne, lange Strecke vor sich", erklärt Jürgen Siegwarth, Verkaufs- und Marketingleiter bei Hanwag. "Mit diesem Geschenk an die Alpin-Gemeinde wollen wir die Verbundenheit zur Szene, zu Bayern, zu unseren Partnern und zum Gebirge zum Ausdruck bringen".

Biwakschachtel auf Deutschlandtour

Ab Juli steht die Schachtel auf dem "Jubi" Grat. Bildquelle: Hanwag
Bevor die Biwakschachtel auf dem Jubiläumsgrat ihren Platz einnimmt, schickt Hanwag sie noch auf Deutschlandtour. Vier Monate ist sie an verschiedenen Orten zwischen Hamburg und dem Tegernsee zu sehen. Im Juli wird sie dann mit dem Hubschrauber auf den Jubiläumsgrat geflogen und bietet dann, ab dem Bergsommer 2011 Bergsteigern zwischen der Zugspitze und der Alpspitze Schutz.






Der Jubiläumsgrat. Bildquelle: Andreas Strauss


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen