Mit Skiern oder Schneeschuhen auf das Zwölferköpfl

Hunde brauchen keine Schneeschuhe
Pünktlich zum Winteranfang eine Tour zum Warmwerden: das Zwölferköpfl im Kühtai. Es sind zwar 860 Höhenmeterbis zum Gipfel, aber die Wegstrecke ist mit gut drei Kilometer recht überschaubar.

Wintertouren im Kühtai: viel Schnee und viele Gipfel


Im Kühtai warten viele Gipfel auf Skitourengeher oder Schneeschuhwanderer. Die hohe Lage des Tals garantiert lange gute Schneeverhältnisse und so ist es hier im Winter selten richtig einsam. Das Zwölferköpfl liegt im Schatten des sehr beliebten Wetterkreuzkogels und ist dadurch oft leerer als sein Nachbar. Zudem ist die Tour kürzer und eignet sich deswegen sehr gut zum Saisonstart.

Ausgangspunkt für die Tour zum Zwölferköpfl


Ausgangspunkt ist der Parkplatz zwischen Ochsengarten und Kühtai, kurz hinter dem Weiler Mareil. Meist liegt hier schon ausreichend Schnee, so dass gleich am Auto die Skier, bzw. Schneeschuhe angezogen werden können. Direkt am Parkplatz führt ein kleiner Weg durch den Wald hinauf zur Oberen Issalm, die nach gut 15 Minuten erreicht ist.

Schönes Panorama vom Zwölferköpfl aus

Das Ziel ist nun schon zu sehen: der spitz zulaufende Gipfel auf der rechten Seite. Der Weg führt nun rechts von der Isslam zum Fuß des Berges und dann auf dem Ostgrat zum Gipfel. Insgesamt ist mit rund 90 Minuten Aufstieg zu rechnen. Auch wenn der Gipfel im Schatten seiner höheren Nachbarn steht, ist das Panorama auf die verschneite Bergwelt des Kühtai sehr schön.
Die Tour sollte nur bei sicheren Verhältnissen unternommen werden, im Zweifelsfall lieber eine Tour wählen, die weniger lawinengefährdet ist, wie etwa das Faltegartenköpfl.